Superparasitism develops into coexistence.

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Superparasitism develops into coexistence.

Beitragvon Teleutotje » Montag 20. Dezember 2021, 21:34

Mixed colonies of Lasius umbratus and Lasius fuliginosus (Hymenoptera, Formicidae): when superparasitism may potentially develop into coexistence: a case study in Ukraine and Moldova.

https://zenodo.org/record/5753121#.Yb87YmhBya8
  • 3

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 942
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 1050

Re: Superparasitism develops into coexistence.

Beitragvon Merkur » Dienstag 21. Dezember 2021, 17:32

Ich habe den von Teleutotje verlinkten Artikel https://zenodo.org/record/5753121#.Yb87YmhBya8 mal durchgesehen. Die Autoren diskutieren die Möglichkeit einer Entwicklung der "hyperparasitische Koloniegründung (L. fuliginosus bei L. umbratus) zu einer Koexistenz der Parasiten- und Wirtskönigin im gemischten Volk.

Der Artikel:
Mixed colonies of Lasius umbratus and Lasius fuliginosus (Hymenoptera, Formicidae): when superparasitism may potentially develop into coexistence: a case study in Ukraine and Moldova
Stanislav Stukalyuk; Yury Radchenko; Oleksiy Gonchar; Ascar Akhmedov; Valery Stelia; Alexander Reshetov; Artem Shymanskyi 2021, HALTERES, Volume 12, 25 - 48.
Abstract:
In 2015, in the territory of Kyiv (Ukraine) and in 2012-2017 in Transnistria (Moldova), two mixed colonies consisting of two species of ants – Lasius fuliginosus and L. umbratus were observed. Another 2 mixed colonies were discovered in 2021 in the territory of the city of Rivne (Ukraine). The aim of the study was to describe the observed mixed colonies, analyze the interaction of workers of two species on the trails, and by mathematical modelling to determine the probability of preserving queens of both species as part of a mixed colony. On the trails of the colonies from Kyiv and Rivne, the number of workers of L. fuliginosus is slightly higher than that of L. umbratus, so is the number of L. fuliginosus workers in the colony. Workers of both species were making contact both within the same species and interspecific contacts, but trophobiosis with aphids has been recorded only by L. fuliginosus. The most likely of the 4 options considered was the survival of the queens of both species, otherwise the dynamics of the population over 6 years of development (total population of the mixed colony from Kyiv: 27 thousand workers of L. umbratus, 72 thousand workers - L. fuliginosus and two colonies with same population from Rivne) is difficult to explain. The possibility of such mixed colonies co-existing for at least a few years is debated.
--
Die Autoren berichten über insgesamt 4 gemischte Völker von Lasius fuliginosus mit ihrer Wirtsart L. umbratus in der Ukraine und im angrenzenden Moldawien. So etwas trifft man hin und wieder auch bei uns mal an; schwarze L. fuliginosus und gelbe L. umbratus laufen dann durcheinander z. B. an einem Baumstamm hoch. Die Deutung ist bisher, dass die L. fuliginosus-Jungköniginnen in einem Nest der Wirtsart deren Königin ersetzen, dass dann aber deren Arbeiterinnen noch für einige Zeit mit den neu schlüpfenden L. fuliginosus-Arbeiterinnen zusammen leben. Stukalyuk et al. diskutieren als weitere Möglichkeit, dass sowohl die parasitische als auch die Wirtskönigin evtl. für mehrere Jahre überleben und Arbeiterinnen produzieren. Beobachtungen von zwei Völkern über 6 bzw. 5 Jahre (2015-2021 bzw. 2012-2017) lassen sich nach umfangreiche Berechnungen möglicherweise so deuten.

Bemerkenswert:
Im Text werden mathematische Modelle erstellt, mit umfangreichen Berechnungen zum Populationswachstum, wobei ich S. 30 auf folgendes Zitat stieß:
7. The rate of population growth is the same for the two species, but different depending on the age of the colony. In the laboratory colonies of L. niger, it is 300, 1500 and 5000 workers for one, two and three years after the foundation of the colony (Buschinger, 2016). Further growth we built on this trend, …
- Im Literaturverzeichnis steht dann: "Buschinger, A. 2016. Several blogs in www.ameisenportal.eu in October 2016."
Da hätte ich lieber echte Publikationen als Quelle gesehen… (weiß auch nicht, was da gemeint ist, kann passende Beiträge von mir im Okt. 2016 nicht finden).

MfG,
Merkur
  • 2

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3337
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9330

Re: Superparasitism develops into coexistence.

Beitragvon Phil » Donnerstag 23. Dezember 2021, 17:31

Komisches Paper - sehr viel Gelaber und wenig Substanz. Wenn man wissen will ob beide Koeniginnen leben, kann man doch mal nachgucken anstatt ein uebermaessig kompliziertes mathematisches Modell basierend auf sehr wackligen Annahmen zu machen.

Gruesse, Phil
  • 0

Phil
Mitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 18. April 2014, 13:15
Bewertung: 189

Re: Superparasitism develops into coexistence.

Beitragvon Merkur » Samstag 25. Dezember 2021, 11:08

Hallo Phil!

Das „Nachsehen“ wäre bei L. fuliginosus sicher nicht gerade einfach! Die Nester sind sehr groß, s. Bild, oft innerhalb eines noch lebenden Baumes und darunter im Boden, manchmal erstrecken sie sich auf mehrere benachbarte Bäume.

L.ful.NestMasch-Hölld.jpg
Aus: Maschwitz & Hölldobler 1970
(Die Autoren sagen nichts über einen Fund von Königinnen)

2018 haben T. van Elst und J. Gadau eine Arbeit vorgelegt, in der sie der Frage nach Polygynie bei L. fuliginosus nachgegangen sind. Sie haben Arbeiterinnen-Proben aus 33 Kolonien genetisch untersucht, womit man feststellen kann, ob die Arbeiterinnen von mehreren Königinnen produziert wurden.
29 der Völker waren monogyn und ihre Königinnen waren von jeweils nur einem Männchen begattet. Zwei weitere Völker waren monogyn und polyandrisch (Königinnen von >1 Männchen begattet). Nur zwei Völker enthielten Nachwuchs von mehreren Königinnen, möglicherweise aufgrund der Adoption fremder Königinnen nach dem Tod der ursprünglichen.

In normalen L. fuliginosus-Nestern nach der Königin zu suchen, halte ich für ziemlich aussichtslos, und ebenso das Buddeln nach den evtl. zwei Königinnen (L. fuliginosus und L. umbratus) in gemischten Völkern.

Maschwitz, U. & Hölldobler, B. (1970), Der Kartonnestbau bei Lasius fuliginosus Latr. (Hym. Formicidae). - Z. vergl. Physiologie 66, 176-189.

Van Elst, Tobias; Gadau, Juergen. 2018. ‘Temporal variation in social structure and worker reproduction in the temporary social parasite Lasius fuliginosus (Hymenoptera: Formicidae).’ Myrmecological News 27: 75-85.

s.a.viewtopic.php?f=23&t=1824, wo wir über die Arbeit v.Elst & Gadau diskutiert haben.

MfG, und schöne Feiertage,
Merkur
  • 4

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3337
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9330

Re: Superparasitism develops into coexistence.

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 30. Dezember 2021, 00:59

Such a strange article... It skips from one view to another... It works with mathematical models from somewhere else... It stands still in an historic article with??? It has problems with a fluent tekst about pheromones... It is rubbish!!! Skipp...
  • 0

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 942
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 1050


Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Reputation System ©'