Heimtier- und Ameisenhandel in China

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Heimtier- und Ameisenhandel in China

Beitragvon Merkur » Mittwoch 25. August 2021, 20:16

Heute bin ich zufällig darauf gestoßen:

Ein Bericht aus 2019, und er könnte fast aus Deutschland oder einigen anderen westlichen Ländern stammen.
Auch die Zahl der registrierten Mitglieder von pxtx, einem der größten chinesischen Online-Foren für Liebhaber von Schildkröten, Eidechsen und Schlangen, ist von fast 1.000 im Jahr 2002 auf über 400.000 gestiegen.
... 
Als Enthusiast hat Luo fast jede Unterart der Dosenschildkröte gesammelt - eine seltene Schildkröte mit einer gewölbten Schale, die geschlossen werden kann, um Raubtiere in Schach zu halten. Eine Baby-Dosenschildkröte kostet zwischen 60.000 (7600 Euro) und 80.000 Yuan (10200 Euro).
... 
Das Geschäft, das monatlich rund 2.500 Bestellungen erhält und 30.000 registrierte Fans hat, verkauft mehr als 200 Arten von Ameisen. Sie reichen von Honigtopfameisen - eine Königin kostet fast 3.000 Yuan (382 Euro) - bis zu Messor-Cephaloten, wobei eine Gruppe, die aus einer Königin und drei bis fünf Arbeiterameisen besteht, 2.000 Yuan (255 Euro) kostet.
... 
Eine Ameisenkolonie kostet laut Yang normalerweise etwa 10.000 Yuan (1300 Euro), viel weniger als eine einzelne seltene Schildkröte. Einige gewöhnliche Arten, wie Kugelameisen oder die Ameise ohne Königin der Borneaner, kosten für eine kleine Gruppe nur ein paar hundert Yuan, was bedeutet, dass sie bei jüngeren Sammlern beliebt sind. 

Bemerkenswert vor allem:
Daten der nationalen Statistikbehörde zeigen, dass das verfügbare jährliche Pro-Kopf-Einkommen von 18.311 Yuan (2300 Euro) im Jahr 2013 auf 28.228 Yuan (3600 Euro) im letzten Jahr gestiegen sei. Luo glaubt, dass der Anstieg des Lebensstandards ein Haupttreiber für den boomenden Heimtiermarkt sei.

Usw. Es lohnt sich, das mal zu lesen (und darüber etwas nachzudenken)!

Allerdings frage ich mich, ob es jetzt, zwei Jahre später, mit der Ameisenhaltung in China auch so verläuft wie hier? - Man hat doch den Eindruck, dass die Luft raus ist, zumindest wenn man die Ameisenforen bzw. Discord durchstöbert?
Ist es der fehlende Nachschub an Exoten dank Corona-Reisebeschränkungen? Oder hat man jetzt andere Sorgen? - Irgendwie ist es langweilig geworden! :roll:

MfG,
Merkur
  • 4

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3161
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 8855

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Reputation System ©'