Ameisen: Sprengmeister und Sklavenhalter

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Ameisen: Sprengmeister und Sklavenhalter

Beitragvon Merkur » Donnerstag 10. Juni 2021, 10:52

In einem anderen Forum wurde auf einen Beitrag SWR2-Wissen hingewiesen, mit dem o.g. reißerischen Titel.
Der Text ist hier aufzurufen.
Mir kommt der Inhalt als ziemlich wilde Mischung aus Altbekanntem und jüngeren Beiträgen zu den einzelnen Themen vor. Ob der Normalbürger viel davon verstehen kann, erscheint mir fraglich.
Die „Sprengmeister“ sind die paar Ameisenarten mit übergroßen Mandibeldrüsen, die bei einem Angriff platzen und ihren klebrigen und giftigen Inhalt über den Angreifer und sich selbst verteilen, also „Selbstmord“ begehen, ähnlich einem Selbstmord-Attentäter. Mit dem kleinen Unterschied, dass die platzende Ameise nicht angreift, sondern sich und ihr Volk gegen einen Angreifer verteidigt.
Leider sind die „gelben Ameisen“, Temnothorax spp. mit Bandwurmlarven, so dargestellt, als trügen sie einen Bandwurm in sich. Hier und in den Folgebeiträgen hatten wir kürzlich dieses Thema behandelt. - Ein Rahmenthema ist auch die Umsiedlung eines Waldameisenvolkes durch Mitarbeiter der Dt. Ameisenschutzwarte.
Ich will nicht alles auflisten. Falls jemand Fragen zu dem Podcast hat: Dies ist das Forum, in dem sie beantwortet werden. - Man muss nicht alles brav so schlucken, wie es die Medien servieren! :roll:

MfG,
Merkur
  • 1

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3078
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 8648

Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

Reputation System ©'