Ist Acromyrmex octospinosus polygyn?

Hier ist Platz für Fragen über außereuropäische Ameisenarten.

Ist Acromyrmex octospinosus polygyn?

Beitragvon Merkur » Freitag 16. April 2021, 15:12

Manchmal stößt man zufällig auf „alte Schätzchen“ in den Foren, so weit die frühen Einträge noch erhalten sind.
So findet man im Antstore-Forum einen Beitrag von 2003, zu einer von mir durchgeführten Untersuchung zum Thema, die ich inzwischen fast vergessen habe. Das wichtigste Ergebnis: In einer Haltung von Acromyrmex cf. octospinosus aufgetauchte entflügelte Gynen waren allesamt unbegattet! - Das Volk hatte sicher eine fertile Königin enthalten, die sich allerdings nicht unter den mir zugestellten Gynen befand. Ob etwa mehrere fertile Königinnen im Pilzgarten lebten, ist und bleibt unbekannt.

Bei Antstore liest man zu Acromyrmex cf. octospinosus:
„Kolonieform: polygyn“.
Ebenso bei: A. cf. fracticornis; A. cf. crassispinus; A. cf. coronatus; A. cf. volcanus; A. striatus. Nur für A. echinatior wird angegeben: fakultativ polygyn.

Weitere Informationen gibt der Shop hier:
Acromyrmex
Acromyrmex ist die kleinere Blattschneiderart aus Südamerika die in freier Natur Blütenpflanzen schneidet. Im Gegensatz zu Atta vollführen sie weite Wanderung zu ihren Erntegebieten und benötigen auch in der Haltung längere Laufwege um sich optimal zu entwickeln. Dies kann zum Beispiel durch ein über Röhren verbundenes etwas abseits platziertes Futterbecken erreicht werden. Ihre Kolonien können bis zu ca. 20.000 Individuen erreichen und in der Natur nisten sie zum Beispiel unter Steinen oder in hohlen Baumstämmen. Manchmal errichten sie auch Erdnester mit vielen Kammern jedoch nicht so groß wie bei ihren Verwandten Attas. Außerdem bilden sie keine Soldaten aus und die Arbeiterinnen bilden weniger Kasten (weniger unterschiedliche Größen).

Mir scheint, dass es zu den Arten der Gattung Acromyrmex seit 2003 keine neueren Informationen zu Monogynie bzw. Polygynie der einzelnen Arten gibt. Oder haben sie noch nicht den Weg in die Shop-Informationen gefunden?- Bitte hier antworten, falls jemand mit der Gattung näher vertraut ist und einschlägige Publikationen kennt!

MfG,
Merkur
  • 1

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 8546

Re: Ist Acromyrmex octospinosus polygyn?

Beitragvon Geltungen » Freitag 16. April 2021, 19:55

Publikationen nicht, nein.

Jedoch spielt sich exakt die selbe Diskussion im Discord-Server 'AAM'/ oder auf FB über 'Ameisenhaltung' ab.

Über AAM wurde beispielsweise auch damit geprahlt, dass ein Bekannter eines Bekannten eines Vaters etwa ~60 Königinnen
nach einem Schwarmflug verkauft haben soll.


Ich schätze, dass es sich hier erst einmal um eine Art Lüge handelt.
- Aber schlimm, wenn es Wahr wäre.
Zusätzlich im öffentlichem Raum auch gewiss unkommentiert keine gute Information.

Zudem habe ich mir von einem anderen Halter mehrere Exemplare zuschicken lassen;
Allesamt unbegattet - bzw. letztlich auch eine Brutfresserin dabei.

Meine Gedanken zu A. octospinosus
Pleometrose möglich, eher monogyn.
In Natur evtl. räumlich noch getrennt anders möglich, als in der Haltung..?

Häufig bei Zwischenhändlern zu sehen mit 2-3Gynen/ Pilz á Gründung
- nach 4-6 Wochen lebt nur noch eine Königin.

Genaueres dazu kann ich aus meiner Position aber auch nicht sagen.

Sollte es dazu etwas geben - gerne her damit.

VG
  • 3

Zuletzt geändert von Geltungen am Samstag 17. April 2021, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Geltungen
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 22. September 2020, 19:52
Bewertung: 97

Re: Ist Acromyrmex octospinosus polygyn?

Beitragvon Teleutotje » Samstag 17. April 2021, 17:55

Nest-founding in Acromyrmex octospinosus (Hymenoptera, Formicidae, Attini): demography and putative prophylactic behaviors.
H. Fernández-Marín, J. K. Zimmerman and W. T. Wcislo.
Insect. Soc. 50 (2003) 304–308.

"A. octospinosus exhibited haplometrotic colony foundation. Ninety-nine percent of 245 nests were founded by a single queen, and 3 nests (1%) contained three queens."

A. octospinosus is thus haplometrotic and keeps its nest one-queened.
  • 4

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 882

Re: Ist Acromyrmex octospinosus polygyn?

Beitragvon Teleutotje » Samstag 17. April 2021, 18:09

Natal Nest Distribution and Pleometrosis in the Desert Leaf-Cutter Ant Acromyrmex Versicolor (Pergande) (Hymenoptera: Formicidae).
Steven W. Rissing, Robert A. Johnson and Gregory B. Pollock.
Psyche: A Journal of Entomology / 1986.
Volume 93 |Article ID 036205 | https://doi.org/10.1155/1986/36205.
06 Apr 1986.

"Acromyrmex versicolor is highly pleometrotic; 82.5% of all queens excavated (N 160 queens from 64 nests) were from pleometrotic associations." There were associations of up to 9 queens.... and ones 16 queens.

But this is an exception for Acromyrmex...
  • 3

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 732
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 882


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'