Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Hier können allgemeine Fragen zum Thema Ameisen, sowie zu europäischen Ameisenarten gestellt werden.

Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Donnerstag 7. Mai 2020, 20:54

IMG-20200507-WA0013-min.jpeg.jpg
Guten Abend. Zunächst einmal, ich weiß, dass es in diesem Portal um Ameisenhaltung geht und dass meine Frage hier falsch aufgehoben ist, jedoch bin ich sehr ratlos und hoffe auf Antworten zu finden, da sich hier Experten befinden. Ich würde mein Profil dann auch wieder löschen.
In meinem Zimmer befindet sich scheinbar ein Ameisennest. Ich habe alle möglichen Öffnungen in der Fußbodenleiste mit Klebeband abgeklebt, jedoch gibt es eine Stelle, an der ich täglich einen neuen Haufen undefinierbarer Steinchen entdecke, auch nachdem ich die Öffnung abgeklebt habe. Es sind kleine, harte, ovale Kugeln, überwiegend braun mit einer helleren Spitze. Ich füge Fotos bei. Handelt es sich hierbei um tote, verweste Ameisen? (Es ist wie eine Kugel, man erkennt keine Gliedmaßen) oder deren Kot?

Ich bedanke mich für das Lesen und die Hilfe, die hoffentlich kommt. Ich würde gerne das Rätsel lösen :)

Ich habe eigentlich 3 Fotos, kann die anderen 2 noch hochladen
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon Trailandstreet » Freitag 8. Mai 2020, 07:49

Bist Du Dir sicher, dass das Hinterlassenschaften von Ameisen sind?
Die legen zwar schon Abfallhaufen an, da sind aber im Normalfall mehr kleinteilige Reste enthalten.
Bei dem hier würde ich als erstes eher auf Mäusekot tippen.

Was die Fotos angeht, da musst Du auf das "+" neben dem ersten Dateianhang klicken, damit kannst Du weiter hinzuufügen.
Danach natürlich hauch "im Beitrag anzeigen"
  • 0

Benutzeravatar
Trailandstreet
Mitglied
 
Beiträge: 1127
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 21:02
Wohnort: Ho'mbua
Bewertung: 1607

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon Boro » Freitag 8. Mai 2020, 08:37

Hallo swctn!
Um einer Klärung der Frage näher zu kommen, wären unbedingt bessere Fotos notwendig! Hast du eine Makro-Funktion? Es schaut jedenfalls nach Abfall aus, aber wenn du nie eine Ameise in der Nähe beobachtet hast, könnte es sich um Abfall anderen Ursprungs handeln.
L.G. Boro
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2821

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon Merkur » Freitag 8. Mai 2020, 09:02

Hallo swctn,

In diesem Forum geht es nicht nur um Ameisenhaltung, und wo wir bei Ameisenproblemen helfen können, tun wir das auch. Gib mal bei „Suche“ (oben rechts) „Bekämpfung“ ein: Da sind schon sehr viele einschlägige Threads zu finden.
Nach dem Bild ist leider nicht zu entscheiden, worum es sich handelt. Du schreibst: „In meinem Zimmer befindet sich scheinbar ein Ameisennest“. - Heißt das, dass Du schon Ameisen beobachtet hast?
Falls ja, dürfte es sich um einen Befall mit einer der üblichen „Hausameisen“ handeln; nach der Beschreibung halte ich die „Braune Wegameise“ (Lasius brunneus) für den wahrscheinlichsten Täter.
Im Forum der DASW sind weitere Informationen zu lästigen bzw. schädlichen Hausameisen zu finden: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... 23&start=0
Der sicherste Weg, das Rätsel zu lösen, besteht darin, einiges von dem fraglichen Material einzusenden (möglichst mit ein paar der Ameisen, falls vorhanden).
Anleitung zur Einsendung per Brief: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... f=23&t=502
Ich bin gerne bereit, mir das anzusehen.
A. Buschinger, Rossbergring 18, D-64354 Reinheim.
Allerdings kann ich nicht zusagen, eine wirksame Empfehlung zur Beseitigung der ?Ameisen zu liefern. Auch dazu sind im Forum der DASW zahlreiche Informationen zu finden. Da die Befallssituationen äußerst unterschiedlich sind, ist es kaum möglich, aus der Ferne zu beurteilen, was getan werden muss. Falls es sich um die „Braune Wegameise“ handelt, ist die Bekämpfung extrem schwierig.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2589
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7358

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 09:39

20200508_104629-min.jpg
Danke für die Antworten schon mal!!

Ich habe noch ein anderes Foto von den 'Abfällen' hintugefügt. Von den Ameisen selbst besitze ich keine Fotos mehr, nur Videos, als viele auf einmal rausgekrabbelt sind. Da ich aber nicht auf einzelne Ameisen rangezoomt habe, sind die wohl wenig hilfreich. Ich versuche aber Fotos zu machen, sobald es geht

Abgesehen von diesem Häufchen finden sich die Kleinteile auch an anderen Stellen entlang der Leiste wieder, mal verteilt, mal leicht 'angehäuft'. Was ich auch einmal beobachtet habe, dass Ameisen etwas mit sich tragen und dann ablegen. Ich habe in der Nähe des 'Haufens' ein paar größere Gegenstände stehen (Eimer, Insektenspray). Unter ihnen, direkt am Rand, lagen ganz viele von solchen Kleinteilen. Wenn ich die Gegenstände hochgehoben habe, haben diese Kleinteile einen Umriss gezeigt, also ob sie ihren ganzen Müll drumherum abladen. Ich hatte letztes Jahr diese ganzen Hinterlassenschaften nicht, daher bin ich etwas verwundert.
  • 0

Zuletzt geändert von swctn am Freitag 8. Mai 2020, 10:18, insgesamt 3-mal geändert.
swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 10:08

Trailandstreet hat geschrieben:Bist Du Dir sicher, dass das Hinterlassenschaften von Ameisen sind?
Die legen zwar schon Abfallhaufen an, da sind aber im Normalfall mehr kleinteilige Reste enthalten.
Bei dem hier würde ich als erstes eher auf Mäusekot tippen.

Was die Fotos angeht, da musst Du auf das "+" neben dem ersten Dateianhang klicken, damit kannst Du weiter hinzuufügen.
Danach natürlich hauch "im Beitrag anzeigen"


Danke für die Antwort. Ja, ich habe viele Ameisen hier. Ich hatte bereits letzten Sommer so einige gehabt, dieses Jahr sind es allerdings viel mehr. Sie kommen alle aus einer Wand entlang der Bodenleiste heraus. Dieser Haufen ist jedoch neu
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 10:10

Boro hat geschrieben:Hallo swctn!
Um einer Klärung der Frage näher zu kommen, wären unbedingt bessere Fotos notwendig! Hast du eine Makro-Funktion? Es schaut jedenfalls nach Abfall aus, aber wenn du nie eine Ameise in der Nähe beobachtet hast, könnte es sich um Abfall anderen Ursprungs handeln.
L.G. Boro


Hallo, danke für die Antwort. Nein, ich habe leider keine Makro-Funktion. Und ja, aus der Stelle, an dem sich der Haufen befindet, kommen auch Ameisen heraus. Also es handelt sich evtl. um Abfall von den Ameisen?
LG
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 10:15

Merkur hat geschrieben:Hallo swctn,

In diesem Forum geht es nicht nur um Ameisenhaltung, und wo wir bei Ameisenproblemen helfen können, tun wir das auch. Gib mal bei „Suche“ (oben rechts) „Bekämpfung“ ein: Da sind schon sehr viele einschlägige Threads zu finden.
Nach dem Bild ist leider nicht zu entscheiden, worum es sich handelt. Du schreibst: „In meinem Zimmer befindet sich scheinbar ein Ameisennest“. - Heißt das, dass Du schon Ameisen beobachtet hast?
Falls ja, dürfte es sich um einen Befall mit einer der üblichen „Hausameisen“ handeln; nach der Beschreibung halte ich die „Braune Wegameise“ (Lasius brunneus) für den wahrscheinlichsten Täter.
Im Forum der DASW sind weitere Informationen zu lästigen bzw. schädlichen Hausameisen zu finden: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... 23&start=0
Der sicherste Weg, das Rätsel zu lösen, besteht darin, einiges von dem fraglichen Material einzusenden (möglichst mit ein paar der Ameisen, falls vorhanden).
Anleitung zur Einsendung per Brief: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... f=23&t=502
Ich bin gerne bereit, mir das anzusehen.
A. Buschinger, Rossbergring 18, D-64354 Reinheim.
Allerdings kann ich nicht zusagen, eine wirksame Empfehlung zur Beseitigung der ?Ameisen zu liefern. Auch dazu sind im Forum der DASW zahlreiche Informationen zu finden. Da die Befallssituationen äußerst unterschiedlich sind, ist es kaum möglich, aus der Ferne zu beurteilen, was getan werden muss. Falls es sich um die „Braune Wegameise“ handelt, ist die Bekämpfung extrem schwierig.

MfG,
Merkur


Hallo, danke für die Antwort und das Angebot. Ich werde mich in die Beiträge zur Bekämpfung reinlesen, danke. Habe das Forum gestern erst entdeckt. Zum Ameisennest habe ich weiter oben etwas geschrieben.
Ich ergänze meinen Beitrag gleich noch mal
  • 0

Zuletzt geändert von swctn am Freitag 8. Mai 2020, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 10:27

20200508_112037-min.jpg
Ist es auch eine Sache, mit der man sich an den Vermieter wenden kann oder liegt es allein an mir, das ganze loszuwerden?
(Ich wohne übrigens in einer WG, in einem Ein/Zweifamilienhaus).
Mir ist auch aufgefallen, dass ich ein paar feuchte Stellen an den Wänden (an der Ameisenwand) hatte/habe und auch am Boden eine, Ameisen mögen es ja feucht.

Da ich mittlerweile so gut wie jede Ritze abgeklebt habe, sehe ich aktuell nicht mehr so viele Ameisen (3 Wochen Ameisenköder und Spray haben nicht geholfen). Hier auf dem Foto sieht man einen Abdruck bzw Reste einer Ameise
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon Boro » Freitag 8. Mai 2020, 13:32

Hallo swctn!
Ja, das letzte Foto gibt schon mehr her. Hier dürfte es sich um eine tote Ameise handeln. Wenn du Giftköder oder Spray eingesetzt hast, kann es sein, dass mehr oder weniger verschimmelte Ameisenleichen von noch aktiven Tieren entsorgt werden. In diesem Fall werden solche Abfälle außerhalb des Nestes oft in Form eines "Müllhaufens" abgelegt. Wenn du feuchte Mauerstellen feststellen kannst, wird das nichts mit eventuellen Ameisen zu tun haben. Der Sache muss man auf den Grund gehen, vielleicht ist eine Wasserleitung in der Mauer undicht.
Falls du wieder einmal Ameisen feststellst, kann man mit Hilfe eines Köders (z. B. ein Tropfen Honigwasser) herausfinden, wo sich der Nesteingang befindet: Hungrige Ameisen saugen das Lockmittel auf und kehren anschließend geradewegs in ihr Nest zurück um das Futter an die Nestgenossen zu verteilen.
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2821

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 15:51

Boro hat geschrieben:Hallo swctn!
Ja, das letzte Foto gibt schon mehr her. Hier dürfte es sich um eine tote Ameise handeln. Wenn du Giftköder oder Spray eingesetzt hast, kann es sein, dass mehr oder weniger verschimmelte Ameisenleichen von noch aktiven Tieren entsorgt werden. In diesem Fall werden solche Abfälle außerhalb des Nestes oft in Form eines "Müllhaufens" abgelegt. Wenn du feuchte Mauerstellen feststellen kannst, wird das nichts mit eventuellen Ameisen zu tun haben. Der Sache muss man auf den Grund gehen, vielleicht ist eine Wasserleitung in der Mauer undicht.
Falls du wieder einmal Ameisen feststellst, kann man mit Hilfe eines Köders (z. B. ein Tropfen Honigwasser) herausfinden, wo sich der Nesteingang befindet: Hungrige Ameisen saugen das Lockmittel auf und kehren anschließend geradewegs in ihr Nest zurück um das Futter an die Nestgenossen zu verteilen.
L.G.


Hallo, okay danke für die 'Identifizierung' des Haufens! Also die Ameisen verschwinden in jede Öffnung entlang der Bodenleiste, es gab 2 Stellen, an denen besonders viele herausgekommen sind und wo ich die Köderdosen platziert habe. Jedoch hatte ich nach 3 Wochen noch genauso viele, sodass ich mittlerweile einfach alles abgeklebt habe als 'Symptombekämpfung'.
LG
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon Emse » Freitag 8. Mai 2020, 18:56

Hallo swctn,

Merkur hat geschrieben:Der sicherste Weg, das Rätsel zu lösen, besteht darin, einiges von dem fraglichen Material einzusenden (möglichst mit ein paar der Ameisen, falls vorhanden).
Anleitung zur Einsendung per Brief: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... f=23&t=502
Ich bin gerne bereit, mir das anzusehen.
A. Buschinger, Rossbergring 18, D-64354 Reinheim.

Ich schätze mal, bessere Fotos werden dir im Moment nicht möglich sein. Wenn du wirklich genau wissen willst, wer/was dich da plagt, würde ich das freundliche Angebot von Merkur annehmen. Das ist ein großes Entgegenkommen von ihm. ;)
  • 0

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 100
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 14:13
Bewertung: 167

Re: Ameisen hinterlassen undefinierbaren Haufen

Beitragvon swctn » Freitag 8. Mai 2020, 20:21

Emse hat geschrieben:Hallo swctn,

Merkur hat geschrieben:Der sicherste Weg, das Rätsel zu lösen, besteht darin, einiges von dem fraglichen Material einzusenden (möglichst mit ein paar der Ameisen, falls vorhanden).
Anleitung zur Einsendung per Brief: https://www.ameisenschutzwarte.de/forum ... f=23&t=502
Ich bin gerne bereit, mir das anzusehen.
A. Buschinger, Rossbergring 18, D-64354 Reinheim.

Ich schätze mal, bessere Fotos werden dir im Moment nicht möglich sein. Wenn du wirklich genau wissen willst, wer/was dich da plagt, würde ich das freundliche Angebot von Merkur annehmen. Das ist ein großes Entgegenkommen von ihm. ;)


zunächst müssten mal wieder Ameisen rauskrabbeln, damit ich etwas abschicken kann :D , bisher kam nichts mehr
  • 0

swctn
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 20:38
Bewertung: 0


Zurück zu Allgemeines und europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Reputation System ©'