Ameisen an der Banane bei den Rosenkäfern

Ameisen an der Banane bei den Rosenkäfern

Beitragvon Sir Joe » Samstag 16. November 2019, 21:56

Wir waren vor kurzem im Wuppertaler Zoo gewesen. Einen Zoobesuch sehe ich immer mit gemischten Gefühlen entgegen, einerseits ist es sehr traurig die vielen schönen Tiere in Gefangenschaft zu sehen, anderseits wahnsinnig interessant, hat man doch selten die Möglichkeit sie in freier Wildbahn zu bewundern, aber das soll hier nicht das Thema sein.

Ich hatte gehofft dort die Atta cephalotes Kolonie sehen zu können, welche 2015 dort eingezogen war. Leider war die Kolonie dem Zoo eingegangen und an der einstigen Stelle im Südamerikahaus, war die Anlage komplett abgebaut worden. Naja fast, ein paar Halterungen der Rohre sind noch zu finden.
1_20191026_132153.jpg


Na gut soviel dazu, Ameisen gab es trotzdem noch zu sehen, und zwar bei den Terrarien neben dem Aquarium. Neben Schlange, Echsen und Co., gab es ein Terrarium in dem Rosenkäfer gehalten wurden. Nichts besonderes eigentlich, hier war es der Kongo-Rosenkäfer (Pachnoda marginata), aber die Bananen in dem Terrarium hatte eine Kolonie Ameisen angelockt. Ich denke hier war es Tapinoma sp., welche sich über die Bananen der Rosenkäfer her machten. Die Kolonie war natürlich nicht nur auf dieses Becken begrenzt, noch drei Becken weiter könnte ich vereinzelte Ameisen finden aber das Nest war vermutlich irgendwo hinter den Blenden bei der Technik.

Hier ein paar Fotos:
2_20191026_135254.jpg

3_DSCN2491.JPG

4_DSCN2493.JPG

5_DSCN2497.JPG

6_DSCN2498.JPG


Schöne Grüße,
Sir Joe
  • 2

Benutzeravatar
Sir Joe
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 1. September 2017, 21:05
Bewertung: 205

Re: Ameisen an der Banane bei den Rosenkäfern

Beitragvon Reber » Samstag 16. November 2019, 23:41

Hallo Sir Joe,
danke für den Bericht! Es könnte sich um die Weissfussameise Technomyrmex albipes handeln. Die tritt als Schädling in Zoos auf. Z.B. auch im Zoo Zürich im Madagaskarhaus. Es ist gut möglich, dass sie für andere Insekten (insbesondere Ameisen) in Anlagen zur Gefahr werden.
LG Reber
  • 2

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1401
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2984

Re: Ameisen an der Banane bei den Rosenkäfern

Beitragvon Sir Joe » Sonntag 17. November 2019, 01:15

Hallo Reber,

hier sind zwei Bilder mal stark zugeschnitten:
1_DSCN2495.JPG

2_DSCN2494.JPG


Ich habe leider keine besseren Bilder aber die Tarsen scheinen wirklich sehr hell zu sein und die Proportionen passen auch zu den Bilder die man so von Technomyrmex albipes im Netz findet.

Vielen Dank und schöne Grüße,
Sir Joe
  • 0

Benutzeravatar
Sir Joe
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 1. September 2017, 21:05
Bewertung: 205

Re: Ameisen an der Banane bei den Rosenkäfern

Beitragvon Merkur » Sonntag 17. November 2019, 10:15

Es ist sicher eine Art aus der Verwandtschaft von T. albipes. Aber außer dieser kämen noch T. difficilis und 1-2 weitere Arten in Frage.
Die Unterscheidung kann nur durch Beurteilung kleiner Beborstungsunterschiede erfolgen.

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2460
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 7069


Zurück zu Naturbeobachtungen und Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Reputation System ©'