Schwarmflüge 2019

Schwarmflüge 2019

Beitragvon Anolis » Mittwoch 17. April 2019, 11:10

Hallo zusammen,

da ich am 02.04.2019 bereits den ersten Schwarmflug beobachten konnte, starte ich mal den diesjährigen Schwarmflug-Thread.

Wegen der Forenstörung fiel es mir zunächst ebenfalls schwer, ins Forum zu gelangen, mittlerweile habe ich es einigermaßen raus :roll:

Wie auch immer, der Schwarmflug war relativ früh und ich konnte nur zwei Männchen entdecken - für eine Bestimmung hat die Zeit leider nicht gereicht, wohl aber für ein Beweisfoto auf der Tageszeitung.
A2B080BA-BA2E-44FE-A08D-22B87ED0D942.jpeg


Art: leider unbekannt (siehe Foto)
Ort: Griesheim (Südhessen)
Tag/Zeit: 02.04.2019, etwa 15:00
Wetter: bewölkt, dennoch mit knapp 20°C verhältnismäßig warm
Habitat: Terrasse, im geschützten Garten. Das Nest konnte ich allerdings nicht ausfindig machen; es dürfte weiter entfernt liegen.


Viele Grüße
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 94

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Boro » Freitag 24. Mai 2019, 14:39

Camponotus piceus
Nach langer Verzögerung durch mieses Wetter, war es heute endlich so weit! Ich habe 3 Nester der seltenen C. piceus im Garten, das erste wurde mit dem Fund einer dealaten Gyne aus der Region vor über 10 Jahren im Terrarium gegründet und anschließend bei mir im Steingarten freigesetzt. Nach 2 Jahren waren plötzlich in einem Nest 2 Gynen, die haben sich jeweils mit Arbeiterinnen getrennt und damit waren es 2 Nester (offenbar kann es eine Gründung in Pleometrose geben, wo das 2. Weibchen herkam, weiß ich nicht). Voriges Jahr hat es eine weitere Trennung gegeben, jetzt habe ich 3 Nester. Beim Hauptnest konnte ich heute nur Männchen entdecken, beim ersten "Ableger" nur ein paar Männchen und gerade beim letzten "Ausreißer" waren wenige Männchen und 2 Weibchen zu entdecken. Wenn nur Männchen erscheinen, ist das kein gutes Omen: Es könnten z. B. Arbeiterinnen Eier legen und die Königin fehlen. Der Konkurrenzdruck ist hier hoch, die Futtersituation daher prekär. Vor allem Lasius niger und L. emarginatus sind sehr gefährliche Gegner!
Übrigens: Nach meinen 10-jährigen Tabellen liegt der Schwärmzeitpunkt genau 14 Tage über dem Mittelwert.
L.G. Näheres hier: viewtopic.php?f=48&t=383&p=14822&hilit=Camponotus+piceus&sid=608b2fa67aab5bf7c3f8dc161d6ac763#p14822
  • 2

Dateianhänge
DSC03675a.jpg
DSC03649.JPG
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2533

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Boro » Samstag 25. Mai 2019, 09:05

Art: Anergates atratulus
Datum:24.05.2019
Wetter: heiter, 24°C
Ort: Stadtrand von Villach (Kärnten, Österreich), 540 m Seehöhe
Habitat: Garten am Stadtrand von Villach, teilw. naturnahe belassen

Bemerkung: Obligater Sozialparasit ohne eigene Arbeiterkaste und flugunfähigen Männchen. Am selben Ort wurden schon 2015 und 2016 Funde gemacht. Die Biologie der Art ist bemerkenswert, ich habe darüber schon 2017 eine kurze Abhandlung geschrieben: https://www.zobodat.at/pdf/CAR_207_127_0391-0394.pdf
L.G.
  • 2

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2533

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon MBM » Dienstag 4. Juni 2019, 20:02

Wenn man in einem Weinbaugebiet wohnt, nutzt Lasius emarginatus nicht nur die Trockenmauern der Weinbergs-Steillagen, sondern auch Hochlochziegel in Häusern zur Nestanlage. Wir merken das jedes Jahr im März, wenn außen noch die Blattläuse fehlen. Dann beginnt auf "Straßen" aus manchen Steckdosen oder Fußbodenritzen besonders in der Küche die Suche nach Süßem.

Aber dieses Mal blieb die Zuckerschütte unbeachtet! Der Nest-Ausgang wurde Richtung Küche aus einem anderen Grund verfehlt: Schwärmzeit abends 3 Tage lang bis zum 01.06.2019 bei Lasius emarginatus. Also Fenster öffnen!

IMG_9730 Ameisenportal.JPG
die Zuckerschütte bleibt in der Aufregung unbeachtet

IMG_9739 Ameisenportal.JPG
schwärmende Männchen in der Überzahl


Beste Grüße
MBM
  • 2

Benutzeravatar
MBM
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 206

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Boro » Sonntag 9. Juni 2019, 15:53

Arten: Manica rubida, Camponotus herculeanus, Formica cf. lugubris, Formica exsecta
Datum/Uhrzeit: 2. - 5. Juni 2019, nachmittags
Wetter: heiter max. 25°C
Ort:- Defreggental/Osttirol-Österreich, ca. 1300 m Höhe
Habitat: Waldrand, Weide, Wegrand
Bemerkung: Sichtung zahlreicher alater u. dealater Gynen der angegebenen Arten. Außerdem: Kampf zw. Formica cf. lugubris und Camponotus ligniperda
L.G.
  • 2

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2533

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Anolis » Montag 10. Juni 2019, 10:38

Art: Lasius cf. brunneus
Datum/Uhrzeit: ab 01.06.2019 täglich, sowohl nachmittags als auch abends
Wetter: sehr warm, etwas schwül
Ort: Griesheim, Südhessen
Habitat: Naturnaher Garten angrenzend an Felder, Baustelle und Stadt; nahe NSG Griesheimer Düne und Eichwäldchen. Erste Gyne nachmittags in der Küche an Fensterscheibe gesichtet, in den folgenden Tagen immer wieder vereinzelte Gynen abends auf der Terrasse am Licht.
Bemerkung: über mehrere warme Tage hinweg vereinzelt Gynen und Männchen gefunden.

5F2B3451-AD3E-4F31-B92A-4BEA9EFC6DFF.jpeg
  • 1

Anolis
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 20:52
Bewertung: 94

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Boro » Dienstag 11. Juni 2019, 12:34

Art: Camponotus ligniperda
Datum/Uhrzeit: 10.06.2019/nachmittags
Wetter: Heiter, 29°C
Ort: Gutenberg an der Raabklamm, Oststeiermark/Österreich, ca. 580 m
Habitat: Waldrand
Bemerkung: mehrere alate u. dealate Gynen
  • 1

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2533

Re: Schwarmflüge 2019

Beitragvon Boro » Dienstag 11. Juni 2019, 12:43

Art: Lasius brunneus
Datum/Uhrzeit: 11.06.2019/ 08:15
Wetter: Heiter, 19°C
Ort: Stadtrand v. Klagenfurt/Kärnten, 450 m
Habitat: KFZ-Parkplatz neben Einkaufszentren, am Kaffeetisch gelandet
Bemerkung: Auch bei der gestern gezeigten Gyne von Anolis könnte man das "cf" weglassen, es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um diese Art!
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2533


Zurück zu Naturbeobachtungen und Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Reputation System ©'