Sea Monkeys & Co.

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Sea Monkeys & Co.

Beitragvon Emse » Donnerstag 9. Januar 2020, 20:28

Hallo Leute,

erinnern sich einige Ältere von euch noch an die legendären Sea Monkeys aus den 70er u. 80er Jahren?
Und an die ziemlich schrägen Werbeanzeigen dafür in diversen Comic-Heftchen?

sea monkeys 2.JPG
8ab77fe0ed2599b424074825b68c0253.jpg


[Thread wird fortgesetzt...]
  • 1

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 14:13
Bewertung: 71

Re: Sea Monkeys & Co.

Beitragvon Emse » Freitag 10. Januar 2020, 19:06

Mittlerweile weiß wohl jeder von uns, dass es sich bei diesen „Sea Monkeys“ um kleine Salinenkrebse (Artemien, i.d.R. Artemia salina) handelt, die heutzutage auch von Zoogeschäften (schmucklos, als schnödes Zierfischfutter) verkauft werden.

"Damals" aber (noch in Zeiten ohne Internet) war es für die Mehrheit der Käufer wahrscheinlich vollkommen unklar, welche geheimnisvollen Kreaturen sich hinter den lustig gezeichneten Figuren auf den Packungen wohl verbergen. Es gab damals weder einen schriftlichen Hinweis darauf, dass es "nur" Artemien sind, noch fand sich eine realistische Abbildung der Tiere auf der Verpackung. (Das hat sich mittlerweile geändert.)


sea monkeys 1.jpg
Sea-Monkey-Set aus den 70er Jahren, Abbildung Hersteller.


Einer der (etwas hölzernen) Werbetexte in den Comic-Heftchen damals lautete:
"Ein Hobby für die ganze Familie. Lebende SEAMONKEYS aus der Tüte, unglaublich aber wahr! Durch ein Wunder der Natur können Sie selbst diese lustigen Wasser-Clowns zum Leben erwecken. Aus SM Pulver, das man ins Wasser schüttet entstehen lebende, atmende Tierchen. Männchen, Weibchen und Babies. Diese schwimmen und spielen miteinander. Ein herrliches Hobby. Spaß u. Unterhaltung für Alle.“

Verlockend! :D

Ich habe mir als Kind jedenfalls eines dieser Sets zu Weihnachten gewünscht (und auch bekommen). Und war dann sehr gespannt, was genau den beiliegenden 3 kleinen Tütchen entspringen würde. Tatsächlich sind aus dem Inhalt der ersten beiden Beutelchen (Eier-Salz-Mischung, die dritte Tüte enthielt das Futter) nach einigen Tagen viele winzig kleine Nauplien geschlüpft. - In der äußeren Erscheinung zwar weit weg von dem, was ich mir anfangs (durch die Zeichnungen inspiriert) vorgestellt hatte, aber die Begeisterung, dass aus dem Pulver überhaupt wirklich Leben entstanden ist, überwog.

Es gelang mir sogar, die Tierchen zum Wachsen zu bringen. Sie erwiesen sich als elegante Schwimmer, erfreuten sich offensichtlich ihres Daseins und fingen schon bald an, sich zu paaren. Es gab also Nachwuchs im Mini-Aquarium. Das Ganze hat ein paar Monate lang gut funktioniert. Irgendwann aber habe ich es vermutlich mit der Fütterung etwas zu gut gemeint, das Wasser „kippte“ ziemlich plötzlich und die Sea Monkeys verstarben innerhalb weniger Stunden.

In der Folgezeit kamen dann die mittlerweile Kult gewordenen YPS-Hefte auf den Zeitschriftenmarkt, die die Artemien immer wieder mal als Gimmick ("Urzeitkrebse") herausgebracht haben. Und die (aus mir immer noch unerfindlichen Gründen) leider NIE älter als ein paar Tage wurden. Die Faszination, die diese kleinen Wassertierchen damals auf mich ausübten, war dann irgendwie dahin. - Bis vor einigen Wochen jedenfalls.... ;)


IMG_20200109_181852_323.jpg
Aktuelles Sea-Monkey-Set, 2019.

IMG_20200109_181506_668.jpg
Nun mit einer wirklichkeitsgetreuen Abbildung der Artemien.


[wird fortgesetzt]
  • 5

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 14:13
Bewertung: 71

Re: Sea Monkeys & Co.

Beitragvon fehlfarbe » Samstag 11. Januar 2020, 13:45

Ich kenne die Tierchen aus den Mickey Maus Heften, wo sie alle paar Jahre mal mit bei lagen. Leider sind die Tiere bei uns immer recht schnell verstorben, weil sie vermutlich die hohen Temperaturschwankungen (wir hatten damals nur den Kachelofen und wenig Dämmung) nicht so gut vertrugen. Bei deinen Abbildungen musste ich aber sofort an eine South Park Episode denken, bei denen die Kinder das Pulver aus Versehen mit menschlichem Samen vermischten und am Ende wirklich kleine Seemenschen raus kamen :D :D
  • 2

Benutzeravatar
fehlfarbe
Mitglied
 
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 10:02
Wohnort: Dresden
Bewertung: 306

Re: Sea Monkeys & Co.

Beitragvon Emse » Sonntag 12. Januar 2020, 14:10

Ja, das ist das, was man immer wieder hört und liest, die „Urzeitkrebse“ haben es damals nie lange gemacht, sofern sie denn überhaupt geschlüpft sind.

Seit einiger Zeit jedoch scheint es eine Art Comeback für die kleinen Artemien zu geben. (Und einen relativ neuen Anbieter, der die Salinenkrebse unter dem Namen Aqua Dragons vermarktet.)

Die derzeit im Spielwarenhandel angebotenen Basis-Sets lassen sich schon für weniger als 10,- € erwerben. Ihr findet darin Haltungsanweisungen, einen Beutel mit der Eier-Salz-Mischung, ausreichend Algenfutter sowie einen dazu passenden Dosierlöffel. Für ein paar zusätzliche Euro ist dann auch ein kleines Aquarium in der Packung enthalten. (Aber irgendein anderer Behälter, z.b. eine leere Milchflasche, tut es auch.)

Ich habe mir aus Neugier (und vermutlich auch aus nostalgischen Gründen) ein paar unterschiedliche Sets angeschafft. Hier ein Beispiel:

101.jpg
102.jpg
103.jpg

Nach kurzer Zeit schon (sofern denn alles klappt) herrscht in den kleinen "Schneekugeln" bereits ein reges Treiben.
(Die Tiere in dem Video sind vor ca. 3 Wochen geschlüpf.)



[wird fortgesetzt]
  • 2

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 14:13
Bewertung: 71

Re: Sea Monkeys & Co.

Beitragvon Reber » Sonntag 12. Januar 2020, 14:46

Ich kenne die Tierchen ebenfalls noch von der Werbung aus den alten Mickey-Maus-Heftchen, beigelegt wurden die Tiere bei uns nie, aber man konnte sie bestellen. Das hatten wir aber nie gemacht. Dafür habe ich mir vor vielen Jahren mal Triobse zugelegt: Auch diese Süsswasser-Uhrzeitkrebse kann man schon länger samt Ausrüstung in den Spielzeugabteilungen von Kaufhäusern erwerben und es gibt inzwischen auch spezialisierte Onlinehändler...
Die Tiere können leicht in einem kleinen Behälter mit ca. fünf Liter Wasser aufgezogen werden, in dem man Sand mit Triopseiern gibt. Manche Arten benötigen zusätzlich eine Heizung, viele entwickeln sich auch bei Raumtemperatur. Die Tiere werden nicht alt, denn sie bewohnen auch in der Natur Kleingewässer und Pfützen die nach starken Regenfällen entstehen und schnell wieder austrocknen. Die Eier der Arten können jahrzehntelang im Boden überdaueren, bevor mit neuem Wasser der Zyklus von vorne beginnt. Ein kleines Wunder der Natur, dass man im Wohnzimmer beobachten kann.
  • 2

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 2966

Re: Sea Monkeys & Co.

Beitragvon Emse » Donnerstag 16. Januar 2020, 23:23

Gar nicht so einfach, mit einer Handy-Kamera gute und scharfe Fotos von den recht schnell schwimmenden Artemien zu machen.
Das Dreiergespann auf dem Bild zieht seine Bahnen so schon seit zwei Tagen. Scheinbar finden sie es gut so...

IMG_20200116_222647_458 (3).jpg

Edit: Wer sich für die Haltung und Aufzucht von Urzeitkrebsen & Co. interessiert, dem empfehle ich die Website Königstigers Urzeitkrebse. In einer darin enthaltenen Unterseite findet sich so ziemlich alles Wissenswertes über die Artemien ("Sea Monkeys", "Aqua Dragons"). In der Website steckt offen-sichtlich eine Menge Arbeit. Absolut gut gemacht und voller wertvoller Informationen! (Leider wird sie anscheinend seit 2014 nicht mehr fortgeführt...)
  • 3

Benutzeravatar
Emse
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 14:13
Bewertung: 71


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Reputation System ©'