Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Interessante und neue Themen aus "Wissenschaft und Medien"

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Mittwoch 11. Dezember 2019, 12:17

Review of the Arabian Crematogaster Lund (Hymenoptera, Formicidae), synoptic list, distribution, and description of two new species from Oman and Saudi Arabia.

Mostafa R. Sharaf, Abdulrahman S. Aldawood, Francisco Hita Garcia.

https://zookeys.pensoft.net/article/37531/ or https://zookeys.pensoft.net/article/375 ... pdf/363909
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 12. Dezember 2019, 21:16

Review of the Camponotus kiesenwetteri group (Hymenoptera, Formicidae) in the Aegean with the description of a new species.

Sebastian Salata, Ana Carolina Loss, Celal Karaman, Kadri Kiran, Lech Borowiec.

https://zookeys.pensoft.net/article/46933/ or https://zookeys.pensoft.net/article/469 ... pdf/364636
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Merkur » Freitag 13. Dezember 2019, 15:51

Zu dem voranstehenden Beitrag von Teleutotje:

Sebastian Salata, Ana Carolina Loss, Celal Karaman, Kadri Kiran, Lech Borowiec. 2019: "Review of the Camponotus kiesenwetteri group (Hymenoptera, Formicidae) in the Aegean with the description of a new species."
In der Arbeit wird u.a. eine neue Art als Camponotus schulzi n. sp. beschrieben, benannt nach dem sehr aktiven Hobby-Ameisensammler Andreas Schulz, der die Art in der Türkei gefunden hatte.

In 2018 wurde hier über eine Arbeit zu neuen Camponotus-Arten aus SE-Asien referiert. Darin wurde eine ebenfalls nach A. Schulz benannte (von ihm in Thailand gesammelte) Art beschrieben, Camponotus (Myrmamblys) schulzianus Zettel & Balàka sp.n..
So etwas ist nach den Nomenklaturregeln gestattet, wenngleich eine Verwechslung von C. schulzi und C. schulzianus natürlich leicht möglich erscheint.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2435
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6997

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Freitag 13. Dezember 2019, 22:20

Lioponera n.sp. and Leptogenys n.sp.

Ramage, T.; Jouault, C.; Schmidt, A. R.; Seyfullah, L. J.; Perrichot, V. 2019. Two new ant species (Formicidae: Dorylinae, Ponerinae) from New Caledonia. European Journal of Taxonomy 589:1-14.

http://www.antcat.org/documents/7628/ra ... erinae.pdf
  • 0

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 19. Dezember 2019, 21:22

Chelaner is back!!!

Sparks, K. S.; Andersen, A. N.; Austin, A. D. 2019. A multi-gene phylogeny of Australian Monomorium Mayr (Hymenoptera : Formicidae) results in reinterpretation of the genus and resurrection of Chelaner Emery. Invertebrate Systematics 33: 225-236.

http://antcat.org/documents/7633/sparks ... elaner.pdf
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Freitag 20. Dezember 2019, 21:53

Teleutotje hat geschrieben:Found this "oldy", from 2017:

Claessens, J., Seifert, B. (2017): Significant ant pollination in two orchid species in the Alps as adaptation to the climate of the alpine zone? – Tuexenia 37: 363–374.

https://www.tuexenia.de/wp-content/uplo ... t_2017.pdf


And then I found this one:

Jean Claessens and Bernhard Seifert.
Ant pollination of Dactylorhiza viridis.
https://www.researchgate.net/profile/Je ... iridis.pdf
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Sonntag 5. Januar 2020, 15:06

Fernandes, I. O.; Delabie, J. H. C.; Fernández, F. 2019. Contribution to the Knowledge of the Genus Proceratium Roger (Hymenoptera: Formicidae: Proceratiinae) in the New World. Sociobiology 66:551-559.

http://antcat.org/documents/7637/fernan ... _world.pdf
or
http://periodicos.uefs.br/index.php/soc ... /4484/4149

It also includes a New World key for the group….
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Mittwoch 8. Januar 2020, 14:57

Cuticular hydrocarbons in ants (Hymenoptera: Formicidae) and other insects: how and why they differ among individuals, colonies, and species
Sprenger, P.P. & Menzel F.

https://myrmecologicalnews.org/cms/inde ... Itemid=435
or
https://myrmecologicalnews.org/cms/inde ... format=raw
  • 1

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Sonntag 12. Januar 2020, 12:32

Sadly, behind a pay-wall…

Perrichot, V.; Wang, B.; Barden, P. 2020. New remarkable hell ants (Formicidae: Haidomyrmecinae stat. nov.) from mid-Cretaceous amber of northern Myanmar. Cretaceous Research xx:104381.

https://www.sciencedirect.com/science/a ... via%3Dihub
  • 0

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Donnerstag 16. Januar 2020, 21:43

Myrmecol. News 30: 27-52

Unveiling the morphology of the Oriental rare monotypic ant genus Opamyrma Yamada, A., Nguyen, D.D. & Eguchi, 2008 (Hymenoptera: Formicidae: Leptanillinae) and its evolutionary implications, with first descriptions of the male, larva, tentorium, and sting apparatus
Yamada, A., Nguyen, D.D. & Eguchi, K.

https://myrmecologicalnews.org/cms/inde ... format=raw
  • 2

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Merkur » Montag 20. Januar 2020, 10:19

Neue Art der merkwürdigen Gattung Echinopla

Echinopla_tunkuabduljalilii_P_a.jpg
Echinopla tunkuabduljalilii Arbeiterin.
Aus Laciny et al. 2019
Laciny, H. Zettel, M. Maryati & A. Noor-Izwan 2019: A new species of the Echinopla mezgeri group (Insecta: Hymenoptera: Formicidae) from Peninsular Malaysia. - Ann. Naturhist. Mus. Wien, B, 121, p. 249–255
https://www.antwiki.org/wiki/images/e/e ... _group.pdf

Zusammenfassung: Wir berichten über die Entdeckung einer neuen Ameisenart aus der Echinopla mezgeri-Artengruppe aus Westmalaysien. Echinopla tunkuabduljalilii sp.n. unterscheidet sich von Echinopla mezgeri Zettel & laciny, 2015 aus Borneo durch reduzierte Punktierung auf Kopf, Mesosoma, Petiolus und Gaster sowie durch einen vergleichsweise niedrigen Petiolus. Die Sammelumstände werden beschrieben.

Kommentar:
Immer wieder werden neue Ameisenarten entdeckt und beschrieben. Nicht alle diese Arbeiten können hier im AP behandelt werden, zumal wenn Ameisenhalter und auch die Fachleute kaum je damit in Kontakt kommen. Aber auf so einigen merkwürdigen Gestalten sollte doch gelegentlich hingewiesen werden. So vieles ist unbekannt und harrt der Untersuchung. - Mir fällt bei dieser Art besonders das mächtig entwickelte Epinotum (Propodeum) auf; es ist ja anatomisch das erste Hinterleibssegment, das bei Hymenopteren hinten auf den Thorax aufgelagert ist (der Thorax mit seinen drei Segmenten und drei Beinpaaren wird dank dieses zusätzlichen Segments zum „Mesosoma“). Echinopla tunkuabduljalilii ist eine Formicine, aus der Tribus Camponotini.
Nur zu gerne würde ich wissen, was „in“ diesem Epinotum enthalten ist, weshalb es so aufgetrieben wirkt. Doch gibt es offenbar nur wenig Tiermaterial; Königin und Männchen sind unbekannt, und die Untersuchung der inneren Organisation vieler Ameisenarten ist allgemein sehr im Rückstand gegenüber der Beschreibung der äußeren Morphologie.
(Kürzlich habe ich hier aus derselben Gattung die struppige "Schwarzbär-Ameise" Echinopla melanarctos vorgestellt).

MfG,
Merkur
  • 2

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 2435
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 6997

Re: Ameisen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitragvon Teleutotje » Montag 20. Januar 2020, 23:34

Salata, S.; Fisher, B. L. 2020. Pheidole Westwood, 1839 (Hymenoptera, Formicidae) of Madagascar – an introduction and a taxonomic revision of eleven species groups. ZooKeys 905:1-235.

http://antcat.org/documents/7643/zk_art ... 2_en_1.pdf
or
https://zookeys.pensoft.net/article/39592/
or
https://zookeys.pensoft.net/article/395 ... pdf/373201
  • 0

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 662

Vorherige

Zurück zu Wissenschaft und Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Reputation System ©'