Flugmuskulatur

Wissensbeiträge

Flugmuskulatur

Beitragvon Merkur » Mittwoch 22. Juni 2022, 11:10

Hier findet man aktuell unter diesem Titel eine leider aufschlussreiche Diskussion!
Eine Meinung:
Insekten besitzen an sich keine "Organe" so wie wir es kennen, bis auf einen Darmtrackt ist der Rest eine "Masse". Lunge, Herz und co. wird man nicht finden, auch Muskeln gibt es nicht, da das alles mit Hydraulik funktioniert. Deshalb krümmt sich das Insekt bei einem Tod auch zusammen, der Druck fällt weg und alles zieht sich zusammen.

Ein User korrigiert zwar diese abwegige Vorstellung und zitiert als Quelle.
Doch dort ist zu lesen:
„Zwischen Gaster und Mesosoma befinden sich ein bis zwei als Gelenke fungierende Einschnürungen, die entweder zwischen dem 2. Hinterleibssegment und dem Petiolus oder zwischen dem 2. und 3. Segment (dann als Postpetiolus bezeichnet) zu finden sind.“
– Bei Myrmicinae zähle ich drei Einschnürungen/ Gelenke. :roll:

Als Nachtrag wird dann das AWiki zitiert.
Doch wird übersehen, dass in dem AWiki-Artikel am Ende ein Beitrag verlinkt ist, bei dem es direkt um die Frage im Startpost des Threads geht:
Titel des Beitrags: Anatomie von Ameisenköniginnen: Ein thorakaler Kropf. - Hier.

Es ist sehr bedauerlich, dass sich kaum noch jemand der so leicht zugänglichen guten Quellen bedient. Anscheinend kostet das zu viel Zeit?
Sind wirklich so viele Ameisen“freunde“ damit zufrieden, dass sie auf ihre Fragen in den sozialen Medien umgehend eine Antwort bekommen, sch...egal ob die richtig ist???

Übrigens: Auch in diesem Forum finden sich längst Beiträge unter dem Stichwort „Flugmuskulatur“, aus denen man die richtigen Informationen entnehmen kann, z. B. hier.

MfG,
Merkur
  • 0

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3371
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9418

Re: Flugmuskulatur

Beitragvon Intro » Mittwoch 22. Juni 2022, 11:24

Danke Merkur. Da ich dort an der Diskussion beteiligt bin, habe ich den Link nachgereicht.

Leider hat das dortige Forum in wissenschaftlicher Hinsicht sehr viel an Qualität verloren, da sich die in dieser Materie bewanderten User hierher umgesiedelt haben. Ich möchte keine Diskussion zu Unabhängigkeit von Foren etc. beginnen, ich finde es allerdings etwas bedauerlich, dass der Eindruck entsteht, im AP würde "hinter dem Rücken" der AF-User über diese hergezogen, anstatt dort direkt seine Meinung zu äußern. Dennoch schätze ich deine Stellungnahme sehr, da sie uns weitergebracht hat. Und ich bin auch der Meinung, dass man (mich selbst mit eingeschlossen), oft zu recherchefaul ist.

Edit: Ich bin im Übrigen auch kein Freund der Raterei zu Themen, die bereits ordentlich erforscht wurden. Daher bin ich immer froh über Antworten, die sich auf Quellen stützen.
  • 0

Benutzeravatar
Intro
Mitglied
 
Beiträge: 50
Registriert: Montag 6. Juni 2022, 21:50
Bewertung: 56

Re: Flugmuskulatur

Beitragvon Merkur » Mittwoch 22. Juni 2022, 16:28

Hallo Blabbi,

Zuerst mal vielen Dank dafür, dass Du das Wesentliche im AF nachgetragen hast!

Die Kritik daran, dass ich falsche Angaben hier im AP anspreche und nicht dort, wo sie verbreitet werden, nehme ich gerne auf mich. Ob im AF, im Eusozial, im ACafé, im AAM, im amerikanischen fc-formiculture,
in Zeitschriften und Zeitungen, … : Ich wäre damit überfordert, überall Mitglied zu werden (bzw. zu bleiben, oder die Journale zu abonnieren...), wo Unsinn über Ameisen zu lesen ist, nur um diesen zu korrigieren!

Als Professor für Zoologie und mit >50 Jahren Ameisenforschung habe ich mein Wissen seit 2000, seit dem Beginn der kommerzialisierten Ameisenhaltung, in Foren eingebracht, war nicht zuletzt maßgeblich im AWiki aktiv.
Nicht immer zur Freude der Betreiber, sowie einiger User, die Kritik nicht vertragen konnten. Auch die Ameisenhändler habe ich mir nicht gerade zu Freunden gemacht, wo ich Informationen eigentlich zum Nutzen der Kunden
beigetragen habe: Da kam dann Kritik sogar von eher unerwarteter Seite, von glühenden Verehrern „ihrer“ Ameisendealer!
Korrekturhinweise an Betreiber oder Teammitglieder von Foren haben auch nur eher selten zu einer erwünschten Reaktion oder vollständigen Ergänzung geführt.

Jetzt geht die Tendenz immer mehr in Richtung Fastfood-Myrmekologie. Mit meinen 82 Jahren habe ich allerdings wahrlich Anderes zu tun, als immer wieder die Missstände anzukreiden.
Ich habe auch noch andere Interessen neben den Ameisen. So weise ich nur noch selten auf wirklich schlimme Dinge hin, wie etwa diese „Hydraulik-Ameisen“.

Was ich nicht verstehe: Solche Unsinn bleibt beharrlich in den Foren stehen, wird kaum je vom Team aussortiert und gelöscht. „Zensur“ schreit es dann aus allen Ecken.
Doch hätte jeder User die Möglichkeit, mit einer Nachricht an ein Team-Mitglied dafür zu sorgen, dass sein Lapsus getilgt wird! Aber man ist ja anonym unterwegs, wozu sich die Mühe machen...
Über kurz oder lang wird man die Meinung, dass Ameisen keine Muskeln haben, dass bei ihnen „alles mit Hydraulik funktioniert“, auch mal wiederfinden, mit der Bemerkung „habe ich iwo so gelesen“.
Jetzt habe ich schon wieder viel zu viel zum Thema geschrieben…

MfG,
Merkur
  • 0

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3371
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9418

Re: Flugmuskulatur

Beitragvon Intro » Mittwoch 22. Juni 2022, 18:46

Hallo Merkur,

danke für deine Stellungnahme. Wie gesagt, ich schätze deine Beiträge sehr (auch im AmeisenWiki), und gerade da du im AF früher sehr aktiv warst, vermisse ich sie dort insbesondere. Den Zeitfaktor kann ich selbstverständlich nachvollziehen. Dass Fachleute oft von der Masse kritisiert werden, hat auch die Pandemie meines Erachtens sehr deutlich gezeigt. Gut, dass du trotzdem nicht ganz aufgibst, denn es gibt Leser (wie z.B. mich), die deine Beiträge lesen und auch daraus lernen, z.B. auch zum Thema Milben, und nichts auf die Ansichten derer geben, die keine Kritik vertragen und oft wenig Ahnung haben, vor allem eben im Vergleich zu denen, die die Materie studiert haben.

In diesem Sinne einen schönen Abend und nochmals Danke für das Aufgreifen des im AF diskutierten Themas!
  • 0

Benutzeravatar
Intro
Mitglied
 
Beiträge: 50
Registriert: Montag 6. Juni 2022, 21:50
Bewertung: 56


Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Reputation System ©'